FANDOM


Wegloser Wald Bearbeiten

Der Weglose Wald ist ein riesiger Wald, der zwischen den beiden Fürstentümerrn, dem Reich des Natternkopfes und des Speckfürsten. Er besteht größtenteils aus riesigen, hohen Bäumen, von denen einige Steineichen, Tulpenbäume und Platanen sind, deren Kronen so groß sind, dass sich ohne Probleme viele Menschen unter ihnen verbergen können. Zwischen den Bäumen wachsen kleinere Pflanzen wie die Sternblumen, kleine, hellblaue Blumen mit sternförmigen Blüten, und auch Pilze, Nesseln und Disteln. Der Boden ist bedeckt mit Moos und Gras und in der Luft schweben viele Insekten und auch Feen herum. In dem Wald befindet sich mindestens ein See, in dem Nymphen leben, von denen eine den Namen Unkenauge trägt.

Lage Bearbeiten

Der Großteil des Waldes befindet sich zwischen den Reichen der beiden Fürsten und geht auch in sie beide herein, weswegen der Wald fest zu dem jeweiigen Reich eines Fürsten gehört, auch wenn in ihm die Grenzen leicht verschwimmen, weshalb man sich in seiner Mitte nicht sicher sein kann, ob man gerade beim Natternkopf oder Speckfürsten ist. Der Wald wird allerdings mit wachsender Zeit immer kleiner, da die Menschen an den Wäldern die Bäume fällen

Vegetation Bearbeiten

Er besteht größtenteils aus riesigen, hohen Bäumen, von denen einige Steineichen, Tulpenbäume, Korkeichen und Platanen sind, deren Kronen so groß sind, dass sich ohne Probleme viele Menschen unter ihnen verbergen können. Zwischen den Bäumen wachsen kleinere Pflanzen wie die Sternblumen, kleine, hellblaue Blumen mit sternförmigen Blüten, und auch Pilze, Nesseln und Disteln. Der Boden ist bedeckt mit Moos und Gras und in der Luft schweben viele Insekten und auch Feen herum. In dem Wald befindet sich mindestens ein See.

Fauna Bearbeiten

In dem Wald leben viele verschiedene Wesen. Zum einen gewöhnliche Tiere wie Insekten - vor allem Mücken gibt es um die Tümpel herum viele - Kaninchen und sonstiges Wild, aber auch Nymphen oder Feen, die vielleicht beide noch ganz harmlos sind - trotz der Verbrennungen, die die Feen herbeiführen, aber Wölfe, Bären, Lochgreifer, Borkenmänner, Schwarze Alben, Gelbkappen und viele weitere Geschöpfe.

Menschen Bearbeiten

Menschen leben im Weglosen Wald keine. Zwar reisen bei Zeiten welche hindurch; Räuber, Spielleute und Gesandte der Fürstenhäuser, aber auch Wilderer sind dort manchmal, auch wenn auf die Jagd im Wald schwere Strafen stehen, da er den Fürstenfamilien gehört und man sie durch die Jagd dort bestiehlt. Am Waldrand leben die Köhler und das letzte Gasthaus vor dem Weglosen Wald auf der Seite des Speckfürsten, direkt am Waldrand und heißt passenderweise Gasthaus an der Grenze.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki