Fandom

Tintenherz Wiki

Staubfinger

60Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen
Staubfinger.jpg
Staubfinger
Auch bekannt als
  • Feuertänzer
  • Streichholzfresser [Elinor]
Biographische Informationen
Status

Am Leben

Beruf

Feuerspucker

Aussehen
Geschlecht

Männlich

Haarfarbe

Rot (Buch)
Blond (Film)

Augenfarbe

Gelb

Familie und Familienmitglieder
Angehörigkeit
Loyalität

Buntes Volk

Staubfinger ist ein Gaukler und ein sehr talentierter Feuerspucker, weshalb er in der Tintenwelt unter dem Namen "Feuertänzer" bekannt ist.

Er lebte mit seiner Frau Roxane und seinen beiden Töchtern Brianna und Rosanna und einem gehörnten Marder namens Gwin in der Tintenwelt, bis er eines Tages von Mo mit den Bösewichten Basta und Capricorn aus der Tintenwelt heraus in Mos Welt gelesen wird. Dafür verschwindet Meggies Mutter Teresa in dem Buch. Er muss zehn Jahre warten, bis er endlich von Orpheus wieder zurückgelesen wird.

AussehenBearbeiten

"Staubfinger strich sich das tropfnasse Haar aus der Stirn. Es reichte ihm fast bis zur Schulter. Meggie fragte sich, welche Farbe es wohl hatte, wenn es trocken war. Die Bartstoppeln um den schmallippigen Mund waren rötlich wie das Fell einer streunenden Katze, der Meggie manchmal ein Schälchen Milch vor die Tür stellte. Auch auf seinen Backen sprossen sie, spärlich wie der erste Bart eines jungen Mannes. Die Narben konnten sie nicht verdecken, drei lange blasse Narben. Sie ließen Staubfingers Gesicht aussehen, als wäre es irgendwann zerbrochen und wieder zusammen gesetzt worden."
—Meggie[src]

Staubfinger hat lockiges, blondes Haar und einen blonden spärlichen Bart und drei lange Narben auf der linken Wange. Die hat er von Basta bekommen, als sie sich beide in Roxane verliebt hatten. Diese hatte aber nur Augen für Staubfinger, nicht für den gemeinen Basta.

Im Film wird er von Paul Bettany gespielt.

Siehe auch: Bilder von Staubfinger

HintergrundwissenBearbeiten

Staubfinger ist der beste Feuerspucker der Tintenwelt. Er kann mit dem Feuer sprechen und jeder kennt seinen Namen. Er ist ohne seine richtigen Eltern aufgewachsen. Als "Eltern" bezeichnete er die Leute, die sich um die Kinder der Spielleute gerade kümmerten.  Er hat ein sehr enges Verhältnis zum Schleierkauz der ihn wie einen Sohn behandelt. Schon in Kindestagen war der schwarze Prinz Staubfingers bester
Farid, Staubfinger.jpg

Farid und Staubfinger

Freund. Roxane, seine Frau, ist seine große Liebe und zusammen bekamen sie zwei Kinder. Brianna ist die ältere und ist genauso schön wie ihre Mutter. Ihr Haar ist jedoch seines und sie liebt ihren Vater so sehr, dass sie ihm als kleines Kind versuchte nachzulaufen, wenn er mal wieder fortging. Rosanna hat das schwarze Haar ihrer Mutter.Sie ist die Dienerin von Violante. Sie war noch sehr klein, als Staubfinger in die andere Welt gelesen wurde. Als er 10 Jahre später zurück kommt, erfährt Staubfinger, dass sie an schwerem Fieber gestorben ist. Darunter leidet er sehr. Die drei Narben hat ihm Basta aufs Gesicht geschnitten, weil Roxane Staubfinger ihm vorzog. Als Roxane ihn fand, brachte sie ihn zum Schleierkauz, dem besten Bader, den es gab. Außerdem zog sie mit ihm in den Wald zu den Feen, damit sie die Wunden besser heilen ließen. Schließlich blieben nur noch blasse Striche auf seiner Haut. Basta ist sein Erzfeind.

In der realen WeltBearbeiten

In der Welt in der Meggie und Mo leben kommt Staubfinger nie zurecht. Alles ist ihm zu schnell und zu laut, nicht einmal das Feuer beherrscht er hier richtig.Er zieht mit seinem Marder Gwin umher und verdieht etwas Geld mit seinen Kunststücken auf Märkten und Mittelalterfesten.Er zieht keine Schuhe an, weil er sie nicht mag, wegen dem Druck.

In TintenherzBearbeiten

Staubfinger sucht nach Zauberzunge, damit er ihn zurück liest. Schließlich findet er sein neues Haus und wird von Meggie entdeckt. Er wird eingelassen und erzählt Mortimer von Capricorn. Am nächsten Tag wartet er hinter einer Mauer auf Mortimer und seine Tochter, weil er ahnt, dass sie ihn wieder zurücklassen würden. Er hält sie auf und fährt mit ihnen zu Elinor. Die alte Frau nennt ihn abschätzend "Streichholzfresser". Er kann sie auch nicht leiden.

Staubfinger Feuer.jpg

Staubfinger und das Feuer.

Als ihm klar wird, dass Mortimer das Buch bei der schrecklichen Frau lassen will, verrät er ihn an Capricorn, der ihm verspricht, ihn zurück in die Tintenwelt zu schicken. Er startet ein Ablenkungsmanöver für Meggie und gibt ihr eine Vorstellung, während Capricorns Männer Zauberzunge entführen. Doch Capricorn ist unzufrieden: Seine Männer haben ihm das falsche Buch gebracht und Mortimer weigert sich, zu lesen. Staubfinger soll Meggie und das richtige Buch heranschaffen. Er gaukelt der Tochter vor, er wäre dem Entführerwagen gefolgt und lockt sie zu dem verlassenen "Dorf des Teufels". Elinor jedoch, misstraut ihm und besteht darauf, mitzukommen. Als sie ankommen verbrennt Capricorn alle Exemplare von Tintenherz und Staubfinger erfährt, dass er belogen wurde. Aus Rache befreit er die Gefangenen und flüchtet mit ihnen aus den Bergen, zum Meer.

Der Junge, den Zauberzunge aus "Tausend und eine Nacht" gelesen hat, hängt sich wie eine Klette an ihn und will alles über das Feuer lernen. Nach einigen Tagen wollen Mortimer und Meggie zu Fenoglio(Autor des Buches Tintenherz), um ein Exemplar des Buches aufzutreiben.Da Fenoglio sich weigert ihm ein Buch zu geben, erzählt Mortimer trotz des Verbotes Staubfingers von ihm und der Feuertänzer flüchtet. Er hat große Angst vor seinem Schöpfer und will nichts mit ihm zu tun haben. Zusammen mit dem Jungen geht er zurück in Capricorns Dorf, um nach dem letzten Tintenherz-Buch zu suchen.

Dort kennt eine Magd namens Resa. Er weiß, dass es die verschollene Frau von Zauberzunge ist, will es ihm aber nicht sagen, da er denkt: Er hat mir eine ganze Welt gestohlen. Warum kann ich ihm nicht seine Frau nehmen? Er hatte Resa versteckt, als sie fortgelaufen war und von einer Schlange gebissen wurde. Als Capricorns Männer sie gefunden hatten, hatten sie ihn halb tot geschlagen. Er fragt sie nach dem Buch und sie will sich für ihn umsehen. Als er jedoch in der nächsten Nacht zu ihr kommt, wird er von Capricorns Mutter ( niemand soll wissen dass sie seine Mutter ist )entdeckt und zusammen mit Resa in die Gruft gesperrt. Sie sollen an den Schatten verfüttert werden, sobald "die Hexe" ihn aus Tintenherz heraus gelesen hat.

Doch als Basta zu ihnen kommt, trickst Staubfinger ihn aus und flieht. Er bittet Resa, mit ihm zu kommen, doch die will bei ihrer Tochter Meggie bleiben. Staubfinger flüchtet in Bastas Haus und wartet auf die Hinrichtung mit dem Schatten. Er pflegt Tinkerbell, die Fee aus Peter Pan, die Meggie hergelesen hat und die Basta in sein Haus gesperrt hat. Am Abend der Hinrichtung beobachtet Staubfinger das Geschehen von einem Dach aus mit Bastas Fernglas. Er ist sehr traurig, als statt ihm Fenoglio im Buch verschwindet. Nachdem alle Menschen weg sind, entwendet er Mortimer das Buch und zieht mit Farid los, auf der Suche nach einem Vorleser, der ihn zurückbringen kann...

In TintenblutBearbeiten

In einer stürmischen Herbstnacht besucht Staubfinger zusammen mit Farid Orpheus, der ebenfalls eine Zauberzunge ist. Zuvor haben die beiden schon bei vielen anderen versucht, in die Tintenwelt zu gelangen, doch die waren alle nur Betrüger, die ihr Geld genommen hatten. Tatsächlich gelingt es Orpheus, Staubfinger zurück in seine Heimatwelt zu lesen, in den Weglosen Wald. Doch Orpheus stielt Farid das Buch Tintenherz das Staubfinger ihm anvertraut hat.

Nachdem er den Feuerelfen den Honig, der es ermöglicht, mit den Flammen zu reden, gestohlen hat, besucht er ein Gasthaus, wo er seinen alten Freund Wolkentänzer trifft. Dieser erzählt ihm auch, dass seine ältere Tochter Brianna Violante dient und seine jüngere, Rosanna, an Fieber gestorben ist.

Staubfinger besucht auch Roxane, später trifft er auf dem Markt den Schwarzen Prinzen.

Er hilft Meggie und Farid, Meggies Eltern zu folgen.

Am Ende stirbt Staubfinger, indem er mit Feuer die Weißen Frauen ruft, damit sie im Gegenzug Farid, der vorher von Basta getötet worden war, wieder das Leben schenken.

In TintentodBearbeiten

BeziehungenBearbeiten

Siehe auch: Staubfinger/Beziehungen

Trivia Bearbeiten

  • Laut Cornelia Funke ist Staubfinger in Tintenherz etwa 37 Jahre alt, allerdings hat er ihr sein genaues Alter nie verraten[1].
  • Staubfinger ist seit den Geschehnissen in Tintentod unsterblich, da er zwischen Leben und Tod ist[2][3].
  • Staubfinger hat einen richtigen Namen, der wahrscheinlich Italienisch oder Spanisch ist, allerdings ist dieser Name Cornelia Funke selbst nicht bekannt[4].

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. https://twitter.com/CorneliaFunke/status/753775771160682496
  2. https://twitter.com/CorneliaFunke/status/619676123580862464
  3. https://twitter.com/CorneliaFunke/status/562808835245875200
  4. https://twitter.com/CorneliaFunke/status/602496818132471812

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki